Rhabarberschnecken mit Vanillepudding

Frühling bedeutet für mich neben „endlich mal wieder Sonne“ und „alles wird grün“ auch immer „es gibt frischen Rhabarber“. Schon immer eigentlich hat meine Oma im Garten Rhabarber. Und sie macht wirklich den aller, aller besten Rhababer-Streuselkuchen daraus. Ungeschlagen! Ich muss zugeben, ich habe nicht wirklich einen grünen Daumen. Glück gehabt, dass der Rest meiner Familie einen hat und jedes Jahr die Obst- und Gemüseernte mit mir teilt. Frisches Gemüse aus dem eigenen Garten ist eigentlich nicht zu übertreffen. Es schmeckt besser und ist immer saisonal und regional. Dazu ist es günstiger und wortwörtlich erntefrisch. Besser geht es eigentlich nicht. Wäre da nicht die (mir so lästige) Gartenarbeit. Aber einen Haken gibt es immer ;).

Ich habe die Hefeschnecken noch nicht mit gekauftem Rhabarber probiert, aber ich würde behaupten, mit dem frisch geernteten schmecken sie auf jeden Fall besser. Die Kombination aus Rhabarber und Vanille ist einfach unglaublich gut!

IMG_7174

Wenn man, wie ich, die pflanzlichen Alternativen für die Milchprodukte verwendet, sind die Schnecken vegan, mit normaler Milch und Quark sollte es aber auch funktionieren.  Obwohl das Rezept ohne Industriezucker gemacht ist, sind die Schnecken angenehm süß, sogar für jemanden, der natürliche Süße nicht gewöhnt ist.

TIPP: Achte darauf, dass im Puddingpulver nur Stärke und Vanille ist. Mehr braucht es nämlich gar nicht für einen richtig guten Vanille Pudding. Man könnte sich das Puddingpulver also auch selber mischen, aber das Fertigprodukt ist hier die einfachere Variante und in diesem Fall nicht schlechter. Ich kaufe es immer in der Drogerie. 

IMG_7140


Was wird gebraucht?

für den Teig:

  • 100 g Datteln
  • 30 g Kokosöl
  • 125 ml (Pflanzen-) Milch
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 175 g Dinkelmehl
  • 100 g Dinkelvollkornmehl

für die Füllung:

  • 125 ml + 3 EL (Pflanzen-) Milch
  • 10 g Puddingpulver
  • 100 g (Soja-) Quark
  • 200 g Rhabarber
  • optional: gemahlene Vanille

Und so einfach geht’s:

  1. Die Datteln klein schneiden und mit dem Kokosöl sowie 100 ml kochendem Wasser für 10 Minuten einweichen lassen. Dann das Ganze pürieren und 2 EL von dem Dattelmus für die Füllung zur Seite stellen .
  2. Die Milch in der Mikrowelle oder im Topf erhitzen, bis sie lauwarm (wirklich nur lauwarm!) ist und anschließend die Hefe darin auflösen. Das Mehl in einer Schüssel mischen und mit gelöster Hefe und Dattelmus zu einem Teig verkneten. Der Teig sollte möglichst nicht klebrig sein, bei Bedarf also noch etwas Dinkelmehl dazu geben. Für eine Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen.
  3. In der Zwischenzeit den Pudding für die Füllung kochen. Dafür das Puddingpulver mit 3 EL Milch verrühren, bis es nicht mehr klumpig ist. Die Milch mit dem übrigen Dattelmus aufkochen und vom Herd nehmen. Das gelöste Puddingpulver unter rühren und erneut aufkochen. Den fertigen Pudding in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Den Rhabarber waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Sobald der Pudding kalt ist, den Quark unterheben.
  4. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Der Teig sollte sich jetzt ungefähr verdoppelt haben. Nochmal gut durchkneten und etwas Mehl dazugeben, sollte er zu klebrig sein. Eventuell den Teig in zwei Teile teilen und das ganze in zwei Durchgängen machen. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig ca. 3mm dick und ausrollen, am besten in Form eines Rechtecks. Die Pudding-Quarkmischung darauf verteilen und gleichmäßig mit dem Rhabarber bestreuen. Das Rechteck längs in ca. 2 cm breite Streifen schneiden und diese nacheinander zu Schnecken aufrollen. Wenn unter dem Teig nicht genug Mehl ist, klebt er schnell an der Arbeitsfläche fest und es wird schwer, schöne Schnecken zu rollen. Auf ein Blech legen und mit gemahlener Vanille bestreuen. Für 10-15 Minuten im vorgeheizten Ofen goldbraun backen.

Fertig!


IMG_7153

IMG_7155

IMG_7135

Advertisements

4 Kommentare zu „Rhabarberschnecken mit Vanillepudding

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s