Cremiger Paprika-Buchweizen

Tomatensoße ist ein Klassiker, der eigentlich immer gut ankommt. Noch dazu passt er quasi zu jedem Gericht: Reis, Nudeln oder Gemüse. Für mich auch definitiv einer meiner Favoriten, wenn es um schnelle Gerichte zum Mitnehmen in die Uni geht. Wer aber mal keine Lust auf Tomate hat, dem rate ich ganz dringend dazu, die Soße mal auszuprobieren.Im Ofen geröstete Paprika steht ganz weit oben bei mir. Ich liebe es, wenn die Paprika schon leicht braun und weich ist, weil sie dann wunderbar süß schmeckt. Deshalb habe ich probiert, daraus eine Soße zu machen. Paprika allein püriert und unter Getreide gemischt schmeckt auch schon nicht schlecht. Mit ein bisschen Pfeffer und Salz würzen und man ist eigentlich schon fertig. Allerdings wollte ich etwas Ausgefalleneres, das noch cremiger ist. So kam ich auf die Cashewkerne. Je besser der Mixer ist, desto cremiger wird die Soße am Ende. Aber auch mit einem ganz normalen Pürierstab sollte es zur Not gehen. Buchweizen habe ich genommen, weil ich ihn wegen seinem nussigen Geschmack mag. Reis, Nudeln oder Quinoa schmecken aber genauso gut dazu.

IMG_7369

Man kann ganz einfach auch die doppelte oder dreifache Menge kochen und ein paar Tage aufbewahren. Manchmal schmeckt mir die Soße sogar besser, wenn sie einen Tag lang im Kühlschrank stand. Wer ein schnelles Mittagessen für den nächsten Tag braucht, hat so gleich eine Portion „to-go“ und braucht sich darüber nicht jeden Abend Gedanken zu machen. Obwohl das Ganze ein wenig aufwendiger ist, als die klassische Tomatensoße, dauert es nicht mehr als eine halbe Stunde und gehört deshalb definitiv zu den schnellen Gerichten.

Gesund – schnell – lecker!

IMG_7361



Was wird gebraucht?

für 2 Portionen

  • 2 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Cashewkerne
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 100 ml (Pflanzen-) Milch
  • 120 g Buchweizen
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • Petersilie
  • Paprikapulver/ Cayenepfeffer/ Salz

 

 Und so einfach geht’s:

  1. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Den Buchweizen mit 250 ml Wasser und der Gemüsebrühe aufkochen und für 15-20  Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Sollte das ganze Wasser verkocht sein, immer wieder ein wenig nachgießen, bis der Buchweizen fertig ist.
  2. Paprika und Zwiebel entkernen bzw. schälen und in grobe Stücke schneiden. Auf ein Backblech geben und für 10-15 Minuten im vorgeheizten Ofen garen, bis die Schale der Paprika leicht braun wird.
  3. Die Cashewkerne in einer Pfanne anrösten, bis sie braun werden und anfangen zu duften. Dann das Gemüse auf dem Ofen nehmen und mit den Cashewkernen, Knoblauch, Milch, Petersilie und Gewürzen fein pürieren. Es sollten möglichst keine Stückchen mehr zu sehen sein.
  4. Die Paprikasoße unter den fertig gegarten Buchweizen mischen. Eventuell noch mit etwas frischer Petersilie toppen.

Fertig!


 

What you need:

  • 2 bell peppers
  • 1 onion
  • 50 g cashew nuts
  • 1/2 garlic clove
  • 100 ml (plant based) milk
  • 120 g buckwheat
  • 1 tsp. vegetable stock
  • parsley
  • paprika/ cayenne pepper/ salt

How to do:

  1. Preheat the oven to 200 degree. Cook the buckwheat with 250 ml of water and the vegetable stock for about 15-20 minutes. Add some water if needed so that the buckwheat don’t stick at the bottom.
  2. Clean bell peppers and onion and cut them into pieces. Then put them on a backing sheet and let it cook in the oven for 10-15 minutes. They are good, if the bell pepper becomes a little bit brown.
  3. Roast the cashew nuts in a pan, until they are brown and begin to smell. Put them into a blender and add the vegetables from the oven, garlic, milk, parsley and all spices. Blend it, until it’s very smooth.
  4. Add the bell pepper sauce to the buckwheat, wich should be cooked. If you like you can add some more fresh parsley on top.

Ready!



IMG_7359

Advertisements

2 Antworten auf “Cremiger Paprika-Buchweizen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s