Schnelles Süßkartoffel-Curry

Wenn nicht viel Zeit zum kochen bleibt, werfe ich oft einfach wahllos Gemüse in die  Pfanne und brate es an. So eine einfache Gemüse Pfanne ist manchmal das Beste. Allerdings liebe ich es, wenn man dazu noch eine leckere Soße macht und das Gemüse darin einkocht. Gleich vieeeel leckerer. Einfach alles in den Topf werfen, kochen lassen, fertig!

So funktioniert auch dieses Curry. Es dauert nicht länger als 20 Minuten und die meiste Arbeit hat man eigentlich mit dem Gemüseschneiden. Perfekt also, wenn man abends mit großem Hunger nach Hause kommt und trotzdem noch frisch kochen möchte. Noch dazu kann man die Zutaten je nach Geschmack anpassen. Statt Paprika könnte man auch Möhre, Zucchini oder Brokkoli nehmen. Vielleicht die Bohnen durch Kichererbsen oder Linsen ersetzen? Wenn man Kokos- statt Hafermilch nimmt wird das Ganze um einiges cremiger und bekommt nochmal einen viel intensiveren Geschmack. Ich hatte leider keine Zuhause… Aber ich finde den Geschmack von Kokos und Curry zusammen einfach unglaublich gut. Die Kokosflocken kann man, wenn es super schnell gehen muss, auch weg lassen. Sie machen das ganze aber noch einmal leckerer! IMG_7542

Tipp: Gleich die doppelte Menge kochen und die zweite Portion in eine Dose im Kühlschrank für den nächsten Tag aufbewahren. Dann ist es sogar ein blitzschnelles Curry, das nur noch schnell in die Mikrowelle muss.

IMG_7549



Was wird gebraucht?

für 2 Portionen

  • 2 Schalotten
  • 1 (ca. 400 g) Süßkartoffel
  • 2 TL Kokosöl
  • 1 gelbe Paprika
  • 250 ml Hafermilch
  • 1 Dose (250 g) weiße Riesenbohnen
  • je 1 TL Curry und Kurkuma
  • je 1/2 TL Ingwer und Cayennepfeffer
  • optional: Kokosflocken

Und so einfach geht’s:

  1. Die Schalotte klein schneiden. Das Kokosöl in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin anschwitzen.
  2. Süßkartoffel schälen und Paprika waschen. Dann beides in grobe Würfel schneiden und im Topf mit anbraten. Die Gewürze hinzufügen und alles kurz ziehen lassen.
  3. Die Hafermilch dazu geben und aufkochen lassen. Jetzt bei mittlerer Hitze das Gemüse für ca. 10 Minuten garen. Währenddessen die Kokosflocken in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie leicht braun werden.
  4. Kurz bevor die Süßkartoffeln anfangen zu zerfallen, die Bohnen dazu geben und erwärmen. Das Curry mit Salz abschmecken. Auf dem Teller dann die gerösteten Kokosflocken dazu geben.

Fertig!


What you need:

  • 2 shallots
  • 1 (ca. 400 g) sweet potato
  • 2 tsp. coconut oil
  • 1 yellow bell pepper
  • 250 ml oat milk
  • 1 tin of white beans
  • 1 tsp. curry and curcuma (each)
  • 1/2 tsp. ginger and cayenne (each)
  • optional: coconut flakes

How to do:

  1. Cut the shallots into small pieces. Heat the coconut oil in a pot and roast the shallots.
  2. Shell the sweet potato and wash the bell pepper. Then cube them both and put them into the pot. Add the spices and let it steep for a moment.
  3. Add the oat milk and bring it to boil. Let it simmer at medium heat for about 10 minutes, until the vegetables are done. Meanwhile roast the coconut flakes in a pan, until they are lightly brown.
  4. Add the beans before the sweet potato is cooked. Serve the curry with the roasted coconut flakes on top.

Ready!



IMG_7544IMG_7540

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s