Kürbissuppe

Das ist das dritte Rezept in meinem persönlichen Kürbismonat und ich glaube es ist mein Liebstes. Im Oktober ist Kürbissuppe ein Muss bei mir. Am besten schön cremig und mit ein bisschen Curry. Das Rezept dafür habe ich von meiner Mama. Aber eigentlich gehe ich bei Suppen mehr nach dem Gefühl und halte mich gar nicht an ein Rezept. Ich habe eine grobe Vorstellung von den Zutaten und den Mengen aber der Rest ist dann meistens Intuition und Bauchgefühl. In dem Rezept weiter unten habe ich trotzdem Mengenangaben gemacht, weil ich Rezepte ohne genaue Angabe überhaupt mich mag. Aber man kann da ruhig nach eigenem Geschmack ein bisschen dran drehen.

Was ich auf jeden Fall empfehlen kann, ist, geröstete Kichererbsen anstatt Croutons in die Suppe zu geben. Die schmecken mindestens genauso gut und liefern dafür noch eine extra Portion Eiweiß. Das Rezept dafür findest Du hier.

img_8522img_8520

Das Rezept ist für ungefähr 4 Personen ausgelegt. Wenn ich für mich alleine koche, mache ich meistens etwas weniger. Aber trotzdem kann ich immer mindestes zwei mal davon essen. Genau das ist nämlich einer der Gründe, warum ich Suppe so gerne essen. Man muss am nächsten Tag nur schnell noch mal den Herd anschmeißen und hat sofort ein warmes Abendessen. Ich finde das ideal, wenn man im Herbst durchgefroren nach Hause kommt und eigentlich nur noch schnell ins Bett kriechen möchte. Sollte man nach dem zweiten Tag keine Lust mehr auf Suppe haben, kann man sie auch gut einfrieren. Dann allerdings am besten direkt in Portionsgröße, sonst wird es schwer, sie im gefrorenen Zustand nochmal zu teilen.

img_8516img_8527

Kürbissuppe 

Eine meiner liebsten Suppen im Herbst, wenn es kälter wird. Mit ein bisschen Brot super gut.

Danke, Mama für das Rezept!



Was wird gebraucht? 

für 4 Portionen 

  • 1 Hokkaido Kürbis
  • 5-6 Möhren
  • 2 große Zwiebeln
  • 2-3 cm Ingwer
  • 2 TL Currypulver
  • 1 TL gemahlenen Kurkuma
  • 1 TL Chilipulver
  • etwas Kokosöl
  • optional: Joghurt und frische Petersilie

Und so einfach geht’s:

  1. Die Zwiebeln und den Ingwer schälen und klein schneiden. Kürbis und Möhren gut waschen und in grobe Stücke schneiden.
  2. Das Kokosöl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebeln darin 2-3 Minuten glasig dünsten. Dann den Ingwer dazugeben und kurz mit andünsten. Es darf ruhig alles ein bisschen anrösten, das schmeckt hinterher super. Kürbis und Möhren ebenfalls in den Topf geben.
  3. Jetzt mit Chili, Curry und Kurkuma würzen. Den Topf mit Wasser auffüllen, bis das Gemüse bedeckt ist und aufkochen. Den Deckel auf den Topf setzten und für 30 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen. Ab und zu umrühren.
  4. Wenn das Gemüse schön weichgekocht ist, mit einem Pürierstab zerkleinern. Ich mag es, wenn die Suppe schön dickflüssig und cremig ist. Wer es lieber flüssiger mag, gibt noch etwas Wasser hinzu, bis die Konsistenz richtig ist (anstelle von Wasser kann man hier auch gut Kokosmilch verwenden). Mit Salz und Pfeffer abschmecken und wer mag, gibt noch Joghurt und frische Petersilie oben drauf.

Fertig!


 What you need:

serves 4 

  • 1 hokkaido pumkin
  • 5-6 carrots
  • 2 large onions
  • 2-3 cm ginger
  • 2 tsp. curry
  • 1 tsp. turmeric
  • 1 tsp. chili
  • some coconut oil
  • optional: yoghurt and fresh parsley

How to do:

  1. Peel the onions and the ginger and slice them. Then take carrots and pumpkin to clean and slice them as well.
  2. Heat some coconut oil in a big pot and roast the onions 2-3 minutes until they are lightly brown, this gives great taste. Roast the ginger for a minute and then add carrots and pumpkin.
  3. Season everything with curry, chili and turmeric. Add some water until the vegetables are covered and bring it to boil. Let it simmer for 30 minutes with a lid. Stir now and then.
  4. When the vegetables are soft and cooked blend them until it is a creamy soup. If you like it a bit thinner add some water, until you like the consistency (you could also use some coconut milk instead). Taste it with salt and pepper and if you like add some yoghurt and fresh parsley.

Ready!



img_8529

img_8535

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s