Chia-Rhabarber Kekse

Jetzt ist der 1. Mai schon ein paar Tage her und ich frage mich: Wo bleibt der Frühling? Nach den warmen Tagen im März ist es schwer sich wieder an das regnerische und kalte Wetter zu gewöhnen. Frühling ist neben dem Spätsommer meine liebste Jahreszeit. Wenn die Tage länger und die Bäume langsam grün werden, kommt meine Motivation zurück. Sonne und Licht haben bei mir so einen unheimlichen Einfluss auf die Stimmung. Gerade deshalb könnte sich die Sonne ruhig mal wieder öfters blicken lassen.

Version 2

Rhabarber wächst zum Glück  auch, wenn die Sonne nicht ihr bestes gibt. Schon letztes Jahr habe ich die Rhabarbersaison voll ausgenutzt und mir dabei zwei Rezepte überlegt. Die Rhabarberschnecken mit Vanillepudding habe ich in abgewandelter Form das ganze Jahr über immer wieder gemacht. Meistens mit irgendeinem anderen Obst, das gerade Saison hatte. Blaubeeren, Pflaume oder Äpfel…  Und das Rhabarber-Kompott gab es am Wochenende, dann auch gleich wieder.

Version 2

Version 2

Aus dem restlichen Rhabarber sind dann noch Kekse entstanden. Es sind nicht die typisch knusprigen Kekse, die krümeln, wenn man rein beißt. Sie haben eher eine  Konsistenz, die einem Müsliriegel ähnelt. Ein Rezept für wirklich knusprige Kekse, die nicht voller Zucker stecken habe ich leider noch nicht gefunden…

Dafür kann man diese Kekse aber auch gut als kleines Frühstück essen. Durch Haferflocken, Vollkornmehl und Chiasamen sind sie sehr sättigend. Außerdem sind sie natürlich gesüßt, enthalten viele Ballast- sowie Nährstoffe und schmecken dazu noch richtig gut.

Unbedingt nachmachen!

Version 2

Version 2



Chia-Rhabarber Kekse

Die Kekse sind vollwertig und stecken voller Nährstoffe. Sie sättigen und eignen sich deshalb gut als kleines Frühstück oder als Snack für Zwischendurch. 

Was wird gebraucht? 

  • 2 EL Chiasamen
  • 50 g Datteln (oder 3-4 EL Dattelmus)
  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 50 g Rapsöl
  • 100 g Rhabarber

Und so einfach geht’s: 

  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Chiasamen mit 12 EL Wasser in einer Schüssel quellen lassen. Datteln klein schneiden und mit 50 ml kochendem Wasser ebenfalls quellen lassen. Beides für ca. 10 Minuten stehen lassen.
  3. Haferflocken in einem Mixer zu grobem Mehl zerkleinern. Rhabarber waschen, bei Bedarf schälen ( siehe Tipp) und anschließend in kleine Stücke schneiden. Die eingeweichten Datteln mit einem Pürierstab zu Mus verarbeiten.
  4. Haferflocken und Dinkelvollkornmehl in einer Schüssel mischen. Dann Chiasamen, Datteln, Rapsöl und Rhabarber hinzufügen. Alles sorgfältig zu einem Teig vermengen.
  5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig zu kleinen Kugeln formen und diese auf dem Blech platt drücken, sodass runde Kekse entstehen (funktioniert am besten mit feuchten Händen). Das Blech für ca. 15-20 Minuten in den Ofen geben. Sobald die Kekse leicht braun werden, das Blech aus dem Ofen nehmen und die Kekse auskühlen lassen.

Fertig!

Tipp: Es hängt von der Sorte des Rhabarbers ab, ob er geschält werden muss. Grünen sollte man schälen, roten kann auch mit Schale verarbeitet werden. 


What you need: 

  • 2 tbsp. chia seeds
  • 50 g dates (or 3-4 tbsp. date purée)
  • 100 g oats
  • 100 g spelt wholemeal flour
  • 50 g rapeseed oil
  • 100 g rhubarb

How to do: 

  1. Preheat the oven to 180 degree.
  2. Soak chia seeds in 12 tbsp. of water. Cut the dates and soak them in 50 ml of boiling water as well. Let both rest for about 10 minutes.
  3. Blend oats in a blender. Wash rhubarb, peel it if needed (see the hint) and chop it. Purée the soaked oats.
  4. Mix oats and spelt wholemeal flour in a bowl. Add chia seeds, date purée, rapeseed oil and rhubarb. Mix everything carefully until it is a nice dough.
  5. Put a baking parchment onto a baking tray. Form small balls out of the dough and flatten them on the baking tray (works best with wet hands). Bake the cookies for 15-20 minutes. When they are lightly brown take them out and let them cool down.

Done!

Hint: It depends on the kind of rhubarb, if it has to be peeled. You should peel the green one. The red rhubarb could be used without peeling.



Version 2

Version 2

Advertisements

5 Antworten auf “Chia-Rhabarber Kekse”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s