Kerniges Buchweizen Brot

Zuhause Brot selber zu backen, hat Vor- und Nachteile. Der Nachteil: Für wirklich gute Brote braucht man Zeit, besonders wenn man mit Hefe arbeitet. Manchmal muss man den Teig sogar über Nacht ruhen lassen, wenn mit Sauerteig gearbeitet wird. Das erfordert dann schon ein bisschen Vorbereitungszeit und es dauert ewig, bis man letztendlich das erste warme Stück Brot probieren kann. Für mich der größte Nachteil…Die Vorteile: Selbstgemachte Brote schmecken einfach um Längen besser! Besonders die, die so viel Zeit in Anspruch nehmen. Außerdem kann man selbst entscheiden, was in den Teig gehört und so ganz nach eigenem Geschmack Körner und Saaten hinzufügen.

„Kerniges Buchweizen Brot“ weiterlesen

Schnelles Kürbis-Vollkornbrot

Frisch gebackenes Brot ist wunderbar. Schon allein der Geruch, wenn es gerade aus dem Ofen kommt und noch richtig warm ist. Es fällt mir jedes Mal schwer, zu warten, bis das Brot halbwegs abgekühlt ist.

Ein Nachteil an selbst gebackenem Brot allerdings ist, dass man meistens viel Zeit dafür braucht – Zeit und Geduld. Darauf hatte ich keine Lust. Deshalb habe ich ein Rezept gesucht, bei dem man nicht so lange warten muss, das Brot aber trotzdem schön locker wird. Gesucht – Gefunden. „Schnelles Kürbis-Vollkornbrot“ weiterlesen

Vollkorn Fladenbrot

Wenn die Tage länger und die Abende wärmer werden, kann die Grillsaison beginnen. Für mich darf eine Sache auf gar keine Fall fehlen: Brot. Nichts geht über frisches Brot, das kurz auf dem Grill geröstet wird. Frischen Kräuterquark oder Chutney dazu und ich bin eigentlich schon glücklich. Besonders  lockeres und luftiges Fladenbrot ist perfekt zum Grillen. Noch besser, wenn man aus wenigen Zutaten und in relativ kurzer Zeit ganz leicht sein eigenes backen kann. Das schmeckt dann mindestens doppelt so gut und man weiß genau, was drin steckt.  „Vollkorn Fladenbrot“ weiterlesen